Habt ihr Lust auf Kürbis? Hier hab ich was für euch… Kürbiskuchen!

Morgens wenn der Nebel sanft über die Wiesen zieht, wenn der Tau an den Spinnennetzen funkelt, es draußen kühler wird und die Kraft der Sonne langsam schwindet, wenn man sich noch nicht an gefütterte Stiefel und warmen dicken Mänteln gewöhnen will und man sich fragt:“Woher kommt nur diese eisige Kälte… Es ist doch gerade erst noch Sommer gewesen!“ …ja dann ist der Herbst bei uns angekommen.

Es riecht erdig und leicht modrig, nach feuchtem Laub, das sich auf dem Boden sammelt. Laub in den buntesten und leuchtend strahlendsten Farben. Rot, Gelb, Orange, Bronze, Golden… die Natur hat ihre Farbtöpfe geöffnet… kunterbunt & wildromantisch legen sich die Blätter wie ein bunter Flickenteppich über die Welt.

Was gibt es nun schöneres als nach einen herbstlichen Spaziergang an der frischen Luft, wenn ein kühler kalter Wind draußen über die Bäume peitscht oder wenn der Regen an unserer Fensterscheibe klopft, Zuhause zu sein.

Zuhause im Warmen

Bei einer heißen Tasse Tee… einem guten spannenden Buch oder der Lieblingsserie im Fernsehen… eingekuschelt unter einer kuscheligen warmen Wolldecke auf dem Sofa. Oder mit der Familie/Freunden gemeinsam bei einem leckeren Stück Kuchen und Kaffee beisammen zu sitzen. Unbezahlbar 🙂

Nach meinem Beitrag „Mehr als nur ein Kürbis“ wollte ich euch nun nicht länger mit langen und gähnenden Kürbisgeschichten volllabern 😉 und aufzählen was man für tolle Sachen mit Kürbis alles machen kann. Sondern wollte es euch nun auch mal zeigen.

Mmmmhhh… Kürbis ist ja so lecker. Vor allem als Suppe oder in süßen Leckereien esse ich ihn voll gerne. Ich bin ein richtiger kleiner Kürbisholic. Und da die Herbstzeit ja bekanntlich auch Kürbiszeit ist habe ich meinen super leckeren Kürbiskuchen gebacken… mit sehr viel Kürbis. Und hier ist mein Rezept für euch:

3 Eier

120g Puderzucker

120g Zucker

Vanille

250g Mehl

4g Backpulver

375g Kürbis

  • Kürbis raspeln
  • Eier trennen
  • Eigelb mit Zucker und Vanille schaumig schlagen
  • Eiweiß und Puderzucker steif schlagen
  • Eiweiß unter die Eigelbmasse unterheben
  • Mehl und Backpulver vermengen und unter die Eimasse unterheben (Der Teig ist jetzt etwas fest und sehr süß. Sobald man aber den geraspelten Kürbis dazu gibt, hat der Teig eine schöne verstreichbare Konsistenz und ist in der Süße genau richtig.)
  • Vorsichtig den geraspelten Kürbis unterheben
  • In eine Springform mit 24 cm ∅ füllen und bei 200°C ca. 30 min backen. (Ich backe immer mit Ober-/ & Unterhitze.)

Wie ihr sehen könnt hab ich eine super tolle Küchenmaschine zum Raspeln meines Kürbis. Mit ihr hab ich den Kürbis in Nu geraspelt.

Zum Abschluss könnt ihr etwas Puderzucker über den Kuchen streuen. Ich habe mir aus dem Internet ein schönes Halloween Motive ausgesucht und in der Größe meines Kuchens ausgedruckt. Danach habe ich die Stellen ausgeschnitten, wo nachher der Puderzucker sein soll. Im Nachhinein finde ich hätte das Motiv doch etwas größer sein können. Aber so schauts auch schon ziemlich gruselig aus.

Happy Halloween und viel Spaß beim Nachbacken.

 Quelle: www.wissen.de/podcast/podcast-96-herbst-portraet-einer-jahreszeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s