Wisst ihr, was für ein Tag heute ist?

Ja, Donnerstag werdet ihr nun sagen… aber wusstet ihr das heute am 4. Februar „Welt-Krebstag” ist. Dieser Tag hat das Ziel die Krankheit der Öffentlichkeit etwas näher zu bringen und über die Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen zu informieren. Dieses Jahr steht dieser Tag ganz unter dem Motto “Wir können. Ich kann“. Dadurch das ich als Kind selber an Krebs erkrankt bin… liegt mir dieser Tag sehr am Herzen.

Mittlerweile sind über 230 Krebsarten bekannt. Nach Herz-/ Kreislauferkrankungen ist Krebs die zweithäufigste Todesursache in Deutschland.

Weltweit steigt die Zahl der Krebserkrankungen. Jeder zweite Mann und jede dritte Frau erkrankt im Laufe seines/ihres Lebens an einem bösartigen Tumor. Dennoch überleben immer mehr Menschen den Krebs. So tragisch doch jedes Schicksal ist: die Krebssterblichkeit in Deutschland geht seit Jahren zurück. Während vor 1980 mehr als zwei Drittel aller Krebspatienten an ihrer Krebserkrankung starben, kann heute… je nach Krebstyp… mehr als die Hälfte auf dauerhafte Heilung hoffen.

Im Kindes- und Jugendalter sind Krebserkrankungen sehr selten. Sie machen insgesamt nur 1 % aus. Dennoch ist Krebs die am häufigsten auftretende tödliche Krankheit bei Kindern und Jugendlichen. In Deutschland sind jedes Jahr etwa 1.800 junge Patienten bis zum 15. Lebensjahr neu davon betroffen. Intensive Forschungen haben dazu geführt, dass heute etwa 75% dieser Patienten geheilt werden können. Dennoch bleibt Krebs im Kindesalter eine lebensbedrohliche Erkrankung, auch die Heilung hat oft lebenslange Nachwirkungen die durch die aggressive Chemo- & Strahlentherapie Jahre später ausgelöst werden können.

Als Krebspatient fragt man sich nach dem Warum.

Wieso hat es ausgerechnet mich getroffen? Konnte ich etwas dafür? Rauchen, Smog, schlechte Ernährung – es gibt vieles, was das Krebsrisiko steigen lässt. Meist ist es aber einfach Zufall, wenn Zellen spontan mutieren, sagen US-Forscher. “Jede Art von Krebs entsteht durch ein Zusammenspiel aus Pech, Umwelteinflüssen und erblicher Veranlagung”, sagte Bert Vogelstein, einer der bekanntesten Krebsforscher weltweit.

W wie Wissen

 

Aber wie bekommen wir Krebs?

Wie werden aus völlig harmlosen, gesunden Körperzellen fiese, bösartige Krebszellen? Warum ist unser Immunsystem so machtlos dagegen? Von Eliteeinheiten und getarnten Superschurken in der Welt der Zellen erzählt dieses Video und zeigt kurz und interessant wie Krebs entsteht. Schaut doch mal rein:

http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/videos/warum-bekommen-wir-krebs-100.html

Quellen: http://nachrichtenheutede.com/tumore-krebs-einfach-nur-pech/
http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2015-01/tumore-krebs-zufall-mutation-pech

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Hast Du den Krebs damals vollständig besiegt? Es ist einfach schlimm, wenn Kinder solch eine schlimme Krankheit haben 😦

    Gefällt mir

    1. Jasmin sagt:

      Durch eine Fehldiagnose beim meinem Kinderarzt hat man den Krebs ziemlich spät erkannt. Als man den Tumor entdeckte, hatte er schon fast die ganze rechte Niere zersetzt und im ganzen Körper Metastasen gestreut. Die Ärzte gaben mich schon auf. Wie druch ein Wunder… wie meine Eltern & Oma immer meinten habe ich die Krankheit besiegt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s