Kunterbuntes Konfettitreiben…ähhm nö… Konfetticupcakes!

Die närrischen Tage sind ein alter Brauch. Die Menschen toben sich noch einmal so richtig aus… mit allem was dazu gehört… dabei darf natürlich auch deftiges Essen und jede Menge Alkohol nicht fehlen. Bei der Fasnacht leben die Leute das letzte Mal vor der Fastenzeit ihre Gelüste aus. Kein Wunder, das die Begriffe Karneval und Fasching vom Essen und Trinken abstammen.

De Sack verrießt, de Bändel chracht,
luschtig isch de Fasenacht!

Karneval kommt vom lateinischen „Carne vale“, das übersetzt schlicht und einfach „Tschüss, Fleisch!“ oder „Lebewohl Fleisch!“ bedeutet. Fasching kommt von dem Wort „Vaschang“, das Fass bedeutet. Das hängt nicht nur mit den fröhlichen Trinkgelagen zusammen. Sondern an Fasnacht gab es früher ein ganz besonderen Fastentrunk… dabei handelte es sich um ein starkes Bier. Aber ein Fastentrunk Bier sagt ja schon alles, oder? 😉

Hoorig, hoorig, hoorig isch dia Katz,
ond wenn dia Katz it hoorig isch,
no fangt se koane Mäuse nich!

Der Aschermittwoch markierte damals wie heute den Beginn der im katholischen Glauben sehr strengen 40tägigen Fastenzeit bis Ostern. Daher wurde einen Tag vor dem Verzicht auf Fleisch, Tanz und sonstige Vergnügungen noch einmal ordentlich mit deftigen Speisen und reichlich Alkohol gefeiert.

Neben Tanz und Musik belustigten auch weitere Spiel- und Schaubräuche wie Wettkämpfe, Turniere, städtische Umzüge oder Theateraufführungen die Feiernden. Hierzu verkleideten sich die Akteure und waren so die Begründer des bunten Maskentreibens rund um den Globus.

Borschdig, borschdig,
borschdig isch dia Sau,
ond wenn dia Sau net borschdig isch,
no geit se koane Läberwiischt!

Und für alle, die sich schon immer gefragt haben wieso der offizielle Start für die Narren eigentlich am 11.11. ist… das Datum geht auf die christliche Bedeutung der Elf als die „Zahl der Maßlosigkeit und Sünde“ zurück.

Kunterbunte Konfetti Cupcakes…

…besonders geeignet für kleine Piraten und zuckersüße Prinzessinnen.

Für etwa ein Muffinsblech mit 12 Stück

2 Eier
90g Zucker
1 Prise Salz
40g Mehl
40g Stärke
1/4 TL Backpulver
75g Zuckerstreusel/-konfetti

  • Eier trennen
  • Eigelbe, 2 EL Wasser und Zucker zu einer glatten Masse verrühren.
  • Mehl, eine Prise Salz, Stärke und Backpulver nach und nach dazugeben und unterrühren.
  • Eiweiß steif schlagen und unterheben.
  • 75g Zuckerstreusel/-konfetti unterrühren.
  • Teig in die Muffinsförmchen verteilen.
  • Teig bei 180°C etwa 20min backen.
  • Abkühlen lassen.

400g Sahne
2 Pack Vanillezucker
2 Pack Sahnesteif
Zuckerstreusel/-Konfetti

  • Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen.
  • Sahne in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle geben und die Muffins- Küchlein damit verzieren.
  • Zuckerstreusel/-Konfetti drüber streuen.

 Viel Spaß beim Nachbacken!

Quelle: https://erv-blog.de/laendertipps/karneval

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s