Für was Sarah Zetkin schon kämpfte

Heute, am 8. März feiert die Welt den Internationalen Weltfrauentag oder auch „Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden“. An diesem Tag geht es nicht darum die Frauen mit kleinen Geschenken, Aufmerksamkeiten oder Rosen glücklich zu machen. Es geht an diesem Tag weniger darum gute Laune zu verbreiten.

Es geht um die Gleichberechtigung der Frauen auf der ganzen Welt. Es geht darum auf Missstände in der ganzen Welt aufmerksam zu machen, wie zum Beispiel Kinderheirat, weibliche Genitalverstümmlung, Sexuelle Gewalt gegen Frauen, gleichen Zugang zu Gesundheitsversorgung und Bildung für Frauen, Frauen die von ihren Männern unterdrückt und geschlagen werden, Frauen die kein Mitspracherecht haben… die nur als menschliche Gebärmaschinen dienen.

Wir hier, in Deutschland können uns glücklich schätzen, dass wir uns nur mit Themen beschäftigen müssen über die Gleichberechtigung für Frauen bei den Gehältern. In anderen Länder ist die Unterdrückung viel viel größer und das Leben vieler Frauen schwierig und unerträglich.

frau

Seit mehr als 100 Jahren geht es an diesem Tag vor allem um Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern. Er entstand in der Zeit um den Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung und das Wahlrecht für Frauen. Die deutsche Sozialistin Clara Zetkin schlug auf der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz am 27. August 1910 in Kopenhagen gegen den Willen ihrer männlichen Parteikollegen erstmals die Einführung eines internationalen Frauentages vor. Die Idee dazu hatte sie aus den USA. Dort hatten Frauen der Sozialistischen Partei Amerikas (SPA) 1908 ein nationales Frauenkomitee gegründet. Diese beschloss einen besonderen nationalen Kampftag für das Frauenstimmrecht zu veranlassen.

Die luxemburgische EU-Kommissarin Viviane Reding stellte dazu fest: „Solange wir einen Frauentag feiern müssen, bedeutet das, dass wir keine Gleichberechtigung haben. Das Ziel ist die Gleichberechtigung, damit wir solche Tage nicht mehr brauchen!“

Die Logik der Frauen beruht auf der Überzeugung, dass nichts unmöglich ist.

(Maurice Chevalier)

Quellen: http://www.kalender-uhrzeit.de/feiertage/frauentag, http://www.kleiner-kalender.de/event/frauentag/19503.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s