Eine Überraschung zu Ostern… gefüllte Überraschungseier…

…nicht nur für Kinder geeignet 😉

Es ist das älteste und wichtigste christliche Fest des Jahres… Ostern.

Kinder gehen auf Ostereiersuche, die der Osterhase versteckt hat… die Familie kommt zusammen… und an der Kaffeetafel verzehrt man das mit Liebe gebackene Osterlamm. Das sind nur ein paar der typischen Bräuche an Ostern.

Aber warum schenken wir uns Eier zu Ostern und wieso bringt ein Osterhase die Eier vorbei? Ein paar typische Osterbräuche und deren Bedeutungen habe ich etwas näher unter die Lupe genommen.

Wieso gibt es vor Ostern eine Fastenzeit?

Eine Fastenzeit gibt es in allen Religionen. Sie ist dazu gedacht, dass die Gläubigen durch den Verzicht sich wieder stärker auf den Glauben konzentrieren. Christen gedenken in der Fastenzeit dem Leiden und Sterben Jesu. Die Fastenzeit beginnt am Aschermittwoch und endet in der Osternacht. Sie dauert 40 Tage lang. Die Sonntage werden nicht dazu gezählt.

Damals verzichteten die Menschen vor allem auf Fleisch. Milchprodukte und Eiern. Heutzutage verzichten viele Menschen auf Kaffee, Süßigkeiten, Alkohol oder das Rauchen. Aber auch auf Handy und Internet verzichten viele. Im Grunde genommen hat die Fastenzeit den Zweck, den Menschen ihre sagen wir mal ungesunde Lebensweise zu überdenken und etwas in ihrem Leben zu ändern.

Wieso backt man ein Osterlamm?

Das Lamm ist ein Zeichen der Unschuld und des Lebens. Sein weißes Fell symbolisiert Reinheit. Im Alten Testament wurde das Lamm mehrfach als Opfertier erwähnt. An Ostern erinnert es daran, dass Jesus unschuldig für die Menschen gestorben ist. Daher gilt Lammfleisch als traditionelle Osterspeise. Heute wird aber stattdessen oft ein süßes Osterlamm aus Biskuit- oder Rührteig gebacken und mit Puderzucker bestreut, dass für das weiße Fell des Tieres steht.

Wieso gibt es ein Osterfeuer?

Mit dem Osterfeuer wollten die Menschen schon vor vielen Jahrhunderten den kalten Winter vertreiben und den Frühling begrüßen. In der heutigen Zeit ist das Osterfeuer vor allem ein Symbol für die Wiederauferstehung von Jesus.

Was hat der Osterhase mit allem zu tun?

Der Osterhase bringt an Ostern die Ostereier und die Ostergeschenke. Am Ostersonntag oder Ostermontag werden diese traditionell von den Kindern gesucht. Hasen bekommen besonders viel Nachwuchs. Bis zu zwanzig Hasenkinder im Jahr können es werden. Darum steht der Hase wie auch das Osterei… aus dem die Küken schlüpfen… symbolisch für das neue Leben. Denn beide sind Zeichen der Fruchtbarkeit.

Warum schenkt man Eier?

Das Ei gilt als Symbol für Fruchtbarkeit und das neue Leben. Außerdem wurde damals in der Fastenzeit traditionell nicht nur auf Fleisch, sondern auch auf Milchprodukte und Eier verzichtet. Weil die Hühner aber in der Zeit weiter fleißig Eier gelegt haben, haben die Menschen die Eier haltbar gemacht. Nach der Fastenzeit wurden die Eier festlich bunt bemalt und verschenkt.

Aber wieso nicht mal an Ostern Eier verschenken, die man komplett essen kann… sogar mit der Schale. Geht nicht… meint ihr?

 

Mit diesen gefüllten Überraschungseiern aber schon!

  • Die Ü-Eier auspacken, auseinandernehmen und die Überraschung beiseite legen 😉
  • Am besten zieht ihr euch dünne Gummihandschuhe an. So schmilzt das Ü-Ei nicht in euren Händen davon.
  • Mit einem scharfen kleinen Messer oder Skalpell Zacken an der Oberseite der beiden Eier schneiden. Aber Vorsichtig… die Eier zerbrechen leicht. Aber mit etwas Übung bekommt man es immer besser hin.
  • Etwas weiße Schokolade in eine kleine Tasse geben und bei niedriger Temperatur in der Mikrowelle flüssig machen. Immer wieder mal mit einem Teelöffel die Schokolade umrühren, so dass sie nicht anbrennt und nicht zu warm wird.
  • Die flüssige Schokolade in ein Spritztütchen geben und die Ü-Eier wieder zusammenkleben.
  • Die Ü-Eier in Eierbecher stellen und nach Lust und Laune mit der weißen Schokolade und der Spritztüte verzieren. Ihr könnt sie aber auch so lassen.
  • Alles trocknen lassen.

 

Für die Mandelmilchcreme:
Reicht für etwa 4-5 gefüllte Ü-Eier.

250g Mandelmilch gekauft oder selbst gemacht
50g weiße Schokolade
1/2 EL Zucker
etwas Vanille
eine Prise Salz
2 Blatt Gelatine

Aprikosen-, Orangen- oder Pfirsich- Maracuja Marmelade als Eidotter

  • Gelatine einweichen.
  • Die weiße Schokolade klein hacken.
  • Die Mandelmilch, Vanille und Salz in einen Topf geben und zum kochen bringen.
  • Die gehackte Schokolade und die Gelatine dazu geben und verrühren bis sie sich aufgelöst haben.
  • Kühl stellen.
  • Sobald die Füllung etwas andickt… nochmals durchrühren und in die Ü-Eier füllen.
  • Nun die Marmelade nach Wahl in ein Spritztütchen geben und in die Mitte des Ei`s spritzen.

 

Fertig sind die gefüllten Überraschungseier. Ein absoluter Hingucker und ein süßes leckeres Mitbringsel… ganz egal ob für groß oder klein 🙂

 

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. nane48 sagt:

    super Idee!!!

    Gefällt mir

    1. Jasmin sagt:

      Danke 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s