Best of 2016 #Foodblogbilanz16

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und in ein paar Stunden dürfen wir das neue Jahr schon begrüßen mit Sekt, Champagner und reichlich Feuerwerk… dass den Nachthimmel in allen erdenklichen Farben zum Leuchten und Funkeln bringt.

Wie üblich gehört zum Jahresende natürlich auch ein Rückblick. So wie man ihn nun überall zu sehen und zu hören bekommt… ob in Zeitschriften, Zeitungen, im Radio, TV oder Online… überall gibt es Jahresrückblicke über das Jahr 2016. Wer will oder nicht… so ganz kommt man daran nicht vorbei 🙂

So einen Jahresrückblick wollte ich eigentlich nicht machen… aber über den Blog „Giftige Blonde“ von Sina bin ich ganz  zufällig auf die #Foodblogbilanz16 gestoßen. Mmmmhhh ja eigentlich eine sehr schöne Idee, dachte ich mir. Sabine von dem Blog „Schmeckt nach mehr“ ruft alle Foodbloggerinnen und Foodbloggern da draußen auf bei ihrer Foodblogbilanz16 mitzumachen und Bilanz… einen abschließenden Überblick über das nun fast vergangene Jahr zu ziehen.

Gerne beantworte ich ihre Fragen und blicke so mit euch auf mein Jahr mit meinem Blog zurück. Nun ja,… dass ist nun aber mein letzter Blogartikel für dieses Jahr 😉

1. Was war 2016 dein erfolgreichster Blogartikel? 

Mein erfolgreichster Blogartikel war „Wie macht man eigentlich Fondantlilien?

2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

  • Mini American Apple Pies oder The History of Apple Pie… zu dem Artikel habe ich ein Lied der Band The History of Apple Pie “ Don’t you wanna be mine?“ gepostet. Das Lied habe ich die ganze Zeit gehört wo ich den Artikel geschrieben habe. Aber auch danach ließ es mich irgendwie nicht los. Die Artikel die ich danach geschrieben habe, habe ich immer mit dem Lied im Hintergrund geschrieben. Irgendwie hat es mich total inspiriert und meine Artikel ließen sich viel leichter und schneller schreiben. Die Ideen flogen mir nur so zu 🙂
  • Cake & Bake… gigantisch… kreative… ist die größte Backmesse die es hier in Deutschland gibt. Sie ist so gigantisch… und die Wettbewerbstorten sind einfach der Hammer. Man kann sich so viele Ideen und Inspirationen holen, dass die Messe auf jeden Fall für jeden Backverrückten ein absolutes Muss ist 😉
  • Ein Traum in luftigem Rosa …Himbeer Sahne Torte mit Baiser… wurde zu meiner absoluten Lieblingstorte. Vor allem, weil ich Himbeeren über alles Liebe und nicht genug von ihnen bekommen kann. Deswegen ist diese Torte mein absolutes Highlight und leider auch ein riesiger Suchtfaktor für mich. Nur gut, dass sie nicht so viel Kalorien hat 😀

3. Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?

Mmmmhh… da muss ich überlegen. Ich lese so viele Blogs und Rezepte… da fällt es mir schwer mich irgendwie festzulegen.

Aber auf jeden Fall die Spekulatius Torte von Jenny, die ich auf ihrem Blog Einfach & Kreative gesehen habe. Ich habe diese Torte nach gebacken und meiner Familie zu Weihnachten präsentiert. Sie waren alle hellauf begeistert. Einfach, schnell in der Zubereitung und sündhaft lecker… und dazu noch passend zu Weihnachten🙂 Ich habe einen Blogartikel dazu geschrieben, den ihr hier findet…“Sündhaft leckere Weihnachtstorte und einen zauberhaften Weihnachtsgruß.

Außerdem der Blogartikel von Maya von dem Blog „Listenes“ wo sie mit Lebensmittelstiften auf eine essbare Oblate gemalt hat. Die bemalte Oblate war als Deko für einen Schokokuchen gedacht 🙂 Sie brachte mich auf die Idee zu Halloween gruselige Deko aus Oblaten herzustellen. Den Blogartikel findest du hier… „Wie macht man eigentlich schaurig gruselige Deko aus Oblaten?

4. Welches der Rezepte, die du 2016 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht/ gebacken – und warum?

Auf jeden Fall die Schwarzwälder Kirschtorte. Sie ist die Lieblingstorte meiner Familie. Ich komme nicht drum herum sie zu backen. Wenn ich frage… was soll ich denn für eine Torte mitbringen… heißts immer… wäre dir eine Schwarzwälder Kirschtorte zu viel Arbeit?… bitte eine Schwarzwälder Kirschtorte!

schwarzwalder
Schwarzwälder Kirschtorte

5. Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2016 beschäftigt? Und hast du es gelöst?

Mit dem Blog hatte ich eigentlich keine Probleme. Privat lief es leider nicht so gut. Ich hab deshalb auch im Sommer eine lange ungewollte Pause eingelegt. Aber ich war total im Gefühlschaos, hatte so viel um die Ohren und andere wichtige Dinge zu erledigen und lange Zeit auch Probleme mit dem Internet. Es ging aber nicht anders, dass soll sich nächstes Jahr ändern.

6. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Der Schokoladenkuchen mit Lavendelcreme. Ich habe vorher noch nie mit Lavendel gebacken. Aber ich wollte den Kuchen unbedingt ausprobieren. Ich war in verschiedenen Läden und habe überall nach getrockneten Lavendelblüten gesucht… aber ohne Erfolg. Ich hatte die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben, doch da brachte mir mein Exfreund welche mit. Er hatte sie im Bioladen gefunden 🙂

Der ungewohnte Geschmack ist am Anfang etwas seltsam… aber nach dem zweiten oder dritten Biss ist es schon um euch geschehen. Der Lavendel passt hervorragend zu dem Schokoladenkuchen. Probierts aus. Ihr wisst ja, erst probieren… dann meckern 😉

7. Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf dein Blog gekommen sind?

Gab es leider keine. Außer vielleicht der Suchbegriff „esst Kuchen“ …was derjenige wohl gesucht hat. Vielleicht einen tollen Spruch, dass ein Stück Kuchen zu essen niemals falsch sein kann 😀 Wie bei diesem Spruch z.B.

Skinny people are easier to kidnap. Stay safe eat cake.

8. Was wünschst du dir und deinem Blog für 2017?

Ich hoffe, dass all die lieben Menschen die mir folgen, meine Beiträge lesen, liken und kommentieren… dass auch nächstes Jahr weiterhin gerne tun und immer wieder auf meinem Blog vorbei schauen. Natürlich würde ich mich freuen, wenn noch einige mehr auf meinen Blog finden würden. Denn Rest lass ich einfach mal auf mich zukommen. Wer weiß schon, was die Zukunft bringt.

minion

In dem Sinne wünsche ich euch allen einen wunderbaren Rutsch ins neue Jahr… dass es besser wird wies alte war 😉 Lasst es euch gut gehen und genießt den Start in ein neues hoffnungsvolles Jahr 2017.

Eure Jasmin

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sabine sagt:

    Toll, dass Du so spontan noch mitgemacht hast! Das freut mich sehr, und ich habe Deinen Rückblick gern gelesen. Ein Bloglied – wow, so was muss ich mir auch mal zulegen! 🙂 Ich wünsche Dir und Deinem Blog alles Gute für 2017!

    Gefällt 1 Person

  2. Listenes sagt:

    Also mich hätte ich ja am wenigsten in dem Beitrag erwartet haha
    Die Lilien fand ich auch super!

    Gefällt 1 Person

    1. Jasmin sagt:

      Ja, irgendwie ist mir dein Beitrag so gut in Erinnerung geblieben. Als ich so nachgedacht hab… welcher Beitrag von einem anderen Blog mich inspiriert hat… ist mir sofort dein Beitrag eingefallen. Obwohl der ja auch schon wieder fast 1 Jahr her ist 😀 haha

      Gefällt 2 Personen

      1. Listenes sagt:

        Ja das war zum Geburtstag vom Freund meiner Schwester und den hat er bald wieder! 😊 Aber das freut mich natürlich sehr, wenn ich dich inspirieren konnte 😍

        Gefällt mir

  3. Doc.Eva sagt:

    Hi Jasmin, ich wünsche dir und deinen Lieben ein glückliches Jahr 2017. GLG, Eva

    Gefällt mir

  4. Hallo Jasmin, ich wünsche dir ein frohes, gesundes und glückliches 2017 🙂

    Danke für den Tipp mit dem Bioladen. Ich suche auch schon ewig nach vernünftigem essbaren Lavendel – ich mag den Geschmack sehr, und deine Schokotorte gehört ausprobiert 🙂

    Viele Grüße, Franzi

    Gefällt 1 Person

    1. Jasmin sagt:

      Vielen lieben Dank Franzi 🙂 Freut mich, dass ich dir mit dem Tipp helfen konnte. Auch wenn der Jahreswechsel schon ein paar Tage her ist, ich wünsche dir auch ein gesundes und glückliches Jahr 2017.
      Liebe Grüße
      Jasmin

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s