Tiramisu al limone und die verdammte Frühjahrsmüdigkeit

Zur Zeit schleicht sich bei mir die Frühjahrsmüdigkeit ein. Ich bin müde, schlapp und hab irgendwie keine Lust auf irgendwas. Geht es euch genauso?

Aber woher kommt diese Müdigkeit? Man sollte doch meinen, dass man gerade jetzt wenn die Sonne sich wieder mehr zeigt und es wärmer wird nur so vor Energie sprüht.

Ja, irgendwie ja nicht.

Na ja… diese Müdigkeit hat mehrere Gründe. Der Körper muss sich hormonell erst auf die wärmeren und helleren Tage einstellen. Es fällt ihm schwer sich nach dem dunklen Winter auf die neuen Licht- und Temperaturverhältnisse einzustellen.

Außerdem schüttet unser Körper größere Mengen von dem Glückshormon Serotonin aus… das für die gute Laune verantwortlich ist 😀 Gleichzeitig ist aber von den dunklen Wintermonaten das Schlafhormon Melatonin noch vermehrt vorhanden… das uns wieder rum müde macht.

Ein weitere Grund ist die Ernährung. Im Winter essen wir oft fettiger und nehmen mehr Kalorien zu uns. Im Frühling hingegen benötigt der Körper aber nun viele Vitamine, die ihm erst einmal fehlen. Da der Körper sich ja hormonell umstellt… braucht er natürlich wiederum mehr Vitamine. Bekommt er diese nicht… werden wir müde.

Nun gut, und was kann man nun gegen diese Frühjahrsmüdigkeit tun?

  • Viel Bewegung und Spaziergänge an der frischen Luft
  • Sich aber nicht überfordern und einen aktiven Tag mit einem gemütlichen Abend ausklingen lassen
  • Wechselduschen
  • Gesunde Ernährung mit viel Gemüse, Obst und mageren Fleisch… um den Winterspeck auf die pelle zu rücken 🙂
  • Bei andauernder Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Konzentrationsprobleme können Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente helfen

Wenn man den Tag bei einem gemütlichen Abend ausklingen lässt… würde doch dazu ein super leckeres Dessert passen… das einem den Abend noch etwas versüßt… sozusagen der krönende Abschluss für einen aktiven Tag. Wie wäre es mit etwas lecker fruchtigen… etwas was einem an den Frühling erinnert und nur so die Glückshormone sprudeln lässt. Eine lecker fruchtige Tiramisu al limone.

Hier ist mein Rezept für 2 Gläser Tiramisu al limone (Zitronen Tiramisu)

Für die Zitronencreme:

1 Zitrone
etwas Zitronenschale
1 Ei
40g Zucker
35g Butter

  • Den Saft der Zitrone auspressen. Davon 30ml in einen Topf geben.
  • In den Topf dazu kommen auch die Zitronenschale, das Ei und der Zucker. Alles für etwas 5min schaumig aufschlagen und nicht aufhören zu rühren… nicht das es noch anbrennt. Solange aufschlagen bis eine puddingartige Konsistenz entsteht.
  • Den Topf vom Herd nehmen und die Butter unterrühren.
  • Abkühlen lassen.

50g Amarettini

  • Die Amarettini in einen Gefrierbeutel geben und mit den Händen zerstoßen.

Für die Mascarponecreme:

175g Mascarpone
übriger Zitronensaft von der Zitrone
35g Zucker
75g geschlagene Sahne

2EL Limoncello

  • Mascarpone mit dem Zitronensaft und Zucker verrühren.
  • Die steif geschlagene Sahne unterheben.
  • 2 Dessertgläser mit zwei Amarettinibröseln befüllen und etwas Limoncello beträufeln.
  • Mascarpone Creme darauf verteilen.
  • Die restlichen Amarettinibrösel drauf verteilen und mit etwas Limoncello beträufeln.
  • Mascarpone Creme darauf geben
  • Danach die Zitronencreme drauf verteilen
  • Mit der restlichen Mascarpone Creme und einem Spritzbeutel mit Sterntülle einen Kranz außen rum spritzen.
  • Ein Amarettini drauf setzen und etwas Zitronenschale drüber streuen.
  • Das Ganze für etwa 2h kalt stellen.

Fertig ist euer lecker fruchtiges Frühlingsdessert. Ja, wenn da die Frühjahrsmüdigkeit nicht verschwindet… dann weiss ich auch nicht 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s