Gedeckter Mirabellenkuchen… mit wilden roten Mirabellen

Pflaumen kennt doch jeder. Aber wie sieht es mit Mirabellen aus? Vorallem wenn es um die wilde Mirabelle geht… oder sollte ich besser sagen Kirschpflaume.

Die Kirschpflaume ist eine sehr alte Wildobstsorte. Sie ist auch unter dem Namen Wildpflaume, Tükische Kirsche, wilde Mirabelle oder Myroblane bekannt. Sie gilt als die Ahnin der Pflaumen in Europa.

Die Kirschpflaume kommt ursprünglich aus dem Balkan und Mittelasien. Sie gelangte durch die Araber nach Europa und durch die Römer nach Deutschland.

Die gelben Mirabellen stammen wahrscheinlich von der Kirschpflaume ab. Man vermutet, dass sie eine Kreuzung aus Pflaume und Kirschpflaume sind. Sie alle samt gehören zu der Familie der Rosengewächse.

Kirschpflaumen sind die Sorte von Pflaumen die man im Jahr als aller erstes ernten kann. Die ersten reifen Früchte findet man ab Ende Juni und die Erntezeit zieht sich je nach Sorte bis in den August.

Ein gesundes Früchtchen.

Kirschpflaumen sind sehr gesund. Da sie viel Vitamin B und Vitamin C… so wie einen hohen Kaliumgehalt enthalten. Sie enthalten auch viel Fruchtzucker, was sie zu einem schnellen Energielieferanten macht. Vor allem die roten und blauvioletten Sorten enthalten zusätzlich Antioxidantien.

Dieses Rezept ist für einen Kuchen mit ∅18cm.

Man muss für dieses Rezept nicht unbedingt Kirschpflaumen verwenden. Man kann auch gelbe Mirabellen dafür nehmen. Renekloden könnte ich mir auch super lecker vorstellen. Hab ich aber noch nicht ausprobiert.

Für den Teig:

180g Butter
350g Mehl
120g Kondensmilch
1 Eigelb

  • Butter, Mehl, Kondensmilch und Eigelb zu einem glatten Teig verkneten und über Nacht in den Kühlschrank geben.

 

Für die Füllung:

70g Marzipan
35g Zucker
35g Butter
1,5Eßl Mehl
1 Ei

  • Alle Zutaten zu einer glatten Masse verrühren.

 

Zum Fertigstellen:

Semmelbrösel oder Sahnesteif

übriges Eiweiß vom Teig
Zucker

  • Die Mirabellen waschen und entsteinen.
  • 2/3 des Teiges ausrollen und eine gefettete Springform ∅18cm damit auslegen.
  • Etwas Semmelbösel oder Sahnesteif auf den Boden streuen. So wird der Kuchen nicht zu feucht.
  • Die Mirabellen in die Form geben und verteilen.
  • Die Füllung oben drüber sreichen und gleichmäßig verstreichen.

20180725_1820324646826184779998429.jpg

  • Nun den restlichen Teig ausrollen und in Streifen schneiden oder auch Blumen, Rosen oder Blätter ausstechen. Diese dann nach Lust und Laune auf den Kuchen dekorieren.
  • Der Kuchen mit dem übrig gebliebenen Eiweiß vom Teig bestreichen und mit Zucker bestreuen.
  • Bei 180°C etwa 45min goldgelb backen.
  • Nach dem Backen den Kuchen in der Form kurz auskühlen lassen und dann von der Form lösen.

Enjoy Life… Bake a Cake!

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Wow, ist der schön geworden und bestimmt monsterlecker!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s