Ei, Ei, Ei,… Eierlikör Sterne… einfach, schnell und lecker

Trinkt ihr auch gerne mal ein Gläschen Eierlikör?

Ja, dann wären diese Plätzchen ja genau das Richtige für euch.

Eierlikör der früher als altes Weiber Getränk verschmäht wurde, bekommt mittlerweile ein Revival zum Kultgetränk. In den USA hat der Eierlikör schon lange Kultstatus erreicht. Er ist an Weihnachten bei den Amis gar nicht mehr wegzudenken. Ein Glas Eierlikör an Weihnachten mit der Familie zu trinken gehört dort zur Tradition und zum guten Ton.

Von der Avocado zum Ei.

Vor vielen Jahren war der Eierlikör noch nicht so wie wir in heute kennen. Wen ich euch sagen würde, dass der Eierlikör exotische Wurzeln hat… würdet ihrs mir glauben?

Die Ureinwohner des Amazonasgebietes in Brasilien stellten einst ein Erfrischungsgetränk mit dem butterweichen Fruchtfleisch von Avocados her. Den „Abacate“.

Als im 17. Jahrhundert erstmals portugiesische und niederländische Seefahrer an der brasilianischen Küste landeten, begeisterten sie sich schnell für das Avocado Getränk der Ureinwohner. Sie verfeinerten das Rezept mit Rohrzucker und Rum und nannten es „Advocaat“.

Als sie aber von Brasilien vertrieben worden sind, nahmen sie das Rezept und die Avocadobäume mit. Leider wollten die Avocadobäume in ihren mitteleuropäischen Gefilden nicht wachsen und gedeihen. Was nun?

Was nimmt man als Ersatz für Avocados?

Nach mehreren Experimenten gelang es dem Destillateur Eugen Verpoorten im Jahre 1876 ein ähnliches Getränk aus dem gelben vom Ei herzustellen, dass ebenso cremig war wie das Fruchtfleisch von Avocados.

Eugen Verpooten mischte Eigelb, Branntwein, Zucker und andere feine Beigaben zu einem schmackhaften Getränk, dass dem Avocadoschnaps an Wohlgeschmack, Würze, Wirkung und im Aussehen gleichwertig war.

Wie ist er darauf gekommen Eier zu verwenden?

Vielleicht ist er durch das Jahrhunderte alte mexikanische Rezept „Romepope“ auf die Idee gekommen. Das Getränk besteht aus Eiern, Milch, Vanille und Rum. Aber wer weiss? Alles nur reine Vermutung!

Das Familienunternehmen von Verpooten gibt es jetzt schon seit 140 Jahren und sie machen heute noch den Eierlikör nach einem alten Familienrezept. Ob es noch das selbe Rezept ist wie früher… bleibt ein gehütetes Geheimnis.

Habt ihr nun Lust bekommen Eierlikör selber herzustellen?

Dann habe ich hier ein ganz einfaches Rezept für euch:

Man nehme 8 Eigelb und 1 Päckchen Vanillezucker, gibt das in eine Schüssel und verrührt das miteinander. Dann kommen 300g Puderzucker, 340g Kondensmilch und 300ml weißer Rum dazu. Diese Mischung in der Schüssel auf einen Topf mit heißem Wasser stellen und 5 bis 10min kräftig aufschlagen… bis der Eierlikör schön cremig und eingedickt ist. Den Eierlikör in heiß ausgespülte Flaschen füllen und abkühlen lassen. Kühl lagern und vor Gebrauch durchschütteln. Eine geöffnete Flasche hält sich im Kühlschrank ungefähr 4 Wochen.

Das im Eigelb enthalten Fett geht mit Alkohol und Zucker eine Emulsion ein. So entsteht die typische cremige Konsistenz. Außerdem erhält er durch das Eigelb seine typische gelbe Farbe. Das Avocado Getränk „Advocaat“ hatte eine grüne oder schwarze Farbe. Je nach Alkohol den man verwendet hat Eierlikör 14- 20% Alkohol.

Aber hier ist nun das Rezept für die Eierlikör Sterne.

Für den Teig:

100g Butter weich
100g Zucker
100g Mehl
100g Haselnüsse gemahlen
1 EL Kakao

  • Alles zu einem glatten Teig verkneten.
  • Für 1h in den Kühlschrank legen.
  • Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Sterne austechen.
  • Die Sterne auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  • Bei 180°C Umluft etwa 8min backen.
  • Abkühlen lassen.

Für die Glasur:

80g Puderzucker
3 EL Eierlikör

  • Den Puderzucker mit dem Eierlikör verrühren und auf die Plätzchen streichen.
  • Evetuell die Plätzchen mit einem Stern in der Mitte dekorieren.
  • Fertig und naschbereit 🙂

IMG_3414

IMG_3430

Das größte Glück ist manchmal ganz klein 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s