Best of 2020 #foodblogbilanz2020

Naja, wo soll ich Anfangen. Dieses Jahr ist ein ganz besonderes Jahr. Ein Jahr wie ich es zuvor noch nie erlebt hatte. Nichts lief wie geplant, vieles flog ins Wasser oder wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Der geplante Weiterbildungskurs Ende Mai fand nicht statt, Tortenmessen wurden aufs nächste Jahr verschoben… in der Hoffnung, dass es dann wieder normaler auf unserer Welt zugeht. Die lang ersehnte Rundreise durch Vietnam konnte nicht stattfinden. Geschweige denn von dem Kurztrip nach Paris der Ende März geplant war. Mensch, wie sehr haben wir uns darauf gefreut. Mir fehlt das unbeschwerte Reisen in die Ferne. Das Land, die Menschen und ihre Kultur kennenzulernen. Und haben wir immer die Chinesen mit ihrem Mundschutz belächelt, wurden wir doch dieses Jahr um ein besseres belehrt.

Alles was wir gerne zusammen gemacht haben… Musicals besuchen, auf verschiedene Jahrmärkte, Feste und Flohmärkte zu gehen, durch Weihnachtsmärkte zu schlendern… fand nicht statt. Aber besonders fehlen mir persönliche Treffen mit Freundinnen und Freunden, die Umarmungen zur Begrüßung oder zum Abschied. Mir fehlt das Beisammensein mit der ganzen Familie… die Geburtstagsfeiern und die Familienfeste.

Aber im Großen und Ganzen konnten mein Freund Andreas und ich nicht klagen. Wir sind noch gut davon gekommen. Wir konnten beide voll arbeiten und hatten sogar mehr Arbeit wie davor. Denn wir arbeiten in… wie man so schön sagt… Systemrelevanten Berufen. Unsere Freizeit blieb etwas auf der Strecke. Aber, dass ist wohl das geringere Übel zu dem was andere Menschen für ein Päckchen zu tragen haben. Ob Existenzängste, Verlust der Arbeit, Kurzarbeit im Job, die Ganztagesbetreuung… oder eher Bespaßung der Kinder, Homeschooling, die Umstellung auf Homeoffice, die Kranken und Alten die in den Krankenhäusern und Altersheimen isoliert werden oder auch den schmerzlichen Verlust von Angehörigen durch Corona.

Ich hoffe, dass die Welt nächstes Jahr wieder ins Lot kommt und wir alle gesund und munter ins neue Jahr starten. Ich wünsche euch von ganzen Herzen nur das Beste.

Was ich vom Jahr 2020 mitnehme

Ich habe festgestellt, wie wichtig mir mein Freund, meine Familie und meine Freunde sind. Mir wurde klar was mir im Leben wichtig ist und was nicht. Ich habe gelernt mehr auf mich selbst zu achten. Mehr Achtsamkeit im Leben. Das möchte ich im neuen Jahr noch mehr umsetzen. Auch habe ich gemerkt wie gerne ich doch in der Natur bin und wie lieb ich meine beiden Schmusekätzchen Luna und Lotta habe.

Trotz allem neigt sich das Jahr langsam dem Ende zu… daher ist es nun an der Zeit zurückzublicken auf diese besondere Jahr 2020.

Nun schon zum 5. Mal in Folge nehme ich an der Foodblogbilanz teil. Diese wurde von Sabine von  Schmeckt nach mehr ins Leben gerufen und wird fort geführt von Sabrina und Steffen von Feed me up before you go-go. Sehr gerne beantworte ich die Fragen und blicke mit euch auf mein vergangenes Jahr zurück.

Foodblogbilanz 2020 – die Fragen

1. Was war 2020 dein erfolgreichster Blogartikel?

Mein erfolgreichster Blogartikel dieses Jahr war „Zutaten beim Backen ersetzen.“ Hmm… woran das wohl gelegen hat… vielleicht daran das Anfang des Jahres in allen Supermärkten Hefe und Mehl Mangelware waren. Von den Beiträgen die ich 2020 veröffentlicht habe, bekam diese leckere „Biskuitroulade mit frischen Erdbeeren und leichter Quarksahnecreme“ die meiste Aufmerksamkeit.

2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

Viele Beiträge gab es dieses Jahr nicht. Aber ich würde mal sagen meine drei persönlich bedeutesten Blogartikel waren dieses Jahr…

Da war die Welt noch in Ordnung

Der Blogbeitrag über meine Teilnahme am Wettbewerb bei der My Cake in Friedrichshafen. Ich habe bei der Kategorie „Miniaturtorte“ mitgemacht und eine süße Einhorntorte kreiert. Außerdem habe ich dort den Figurenmodellierkurs von Silvia Mancini besucht. Es war ein lang gehegter Traum von mir einmal an einem ihrer Kurse teilzunehmen und sie live zu sehen ⇒ Kunterbunt und zuckersüß… die My Cake in Friedrichshafen…

Kein Klopapier… oder was?!

Ich hätte Anfang des Jahres niemals gedacht, dass ich in einen meiner Beiträge einmal über Klopapier schreiben würde. Vor allem nicht, dass ich den Kackulator… den Klopapierrechner selbst einmal verwenden würde. Geschweige denn den Mangel an Mehl & Hefe der in den Supermärkten herrschte und man sich wie die wilden Tiere auf die letzten Bestände stürzte, weil auf einmal alle ihr Leib Brot selber backen wollten oder die Leidenschaft fürs Backen in ihnen aufloderte. Leider war nicht jeder bei der Jagt nach Hefe, Mehl oder Klopapier so erfolgreich. Daher mussten süße Rezepte her ohne Mehl & Hefe, die ich in diesem Beitrag veröffentlichte und den Suchenden zu Hilfe kam. ⇒11 Ideen für Süßes OHNE Mehl und Hefe.

Für das Klopapier Problem gab es schnelle Hilfe. Denn das Klopapier wie wir es heute kennen gibt es gerade erst seit 150 Jahren. Damals mussten die Menschen ja auch irgendwie ihr Geschäft erledigen ohne dieses kleine Stückchen softes Papier. Na da können wir uns ein Beispiel ans Mittelalter nehmen…sie verwendeten Lumpen, alte Kleidung, Schwämme oder sogar herumlaufende Hühner. Da hat bestimmt der ein oder andere Nachbar welche in seinem Garten herum gackern die wunderbar zum Popo abwischen geeignet wären 😀

Willkommen in der 30 Zone

Zum 30ten Geburtstag meines jüngeren Bruders gab es eine ganz besondere Torte. Eine Dripcaketorte mit Jägermeister, kleinen Brezeln, süßem Popcorn, kleingeschnittene Snickers und verschiedenen frischen Beeren wie Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren,… Diese Torte ist deshalb so besonders für mich, weil seine Geburtstagsfeier Anfang Juli das letzte gemeinsame Beisammensein meiner ganzen Familie war. Danach kamen wir coronabedingt nicht mehr alle auf einmal zusammen.

3. Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?

Auf Anhieb fallen mir jetzt keine Beiträge ein. Ich habe dieses Jahr sehr viel gearbeitet und hatte deshalb kaum Zeit in anderen Blogs zu stöbern.

4. Welches der Rezepte, die du 2020 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?

Dieses schwäbische/ allgäuerische Fasnachtsgebäck habe ich öfters gemacht, weil mein Freund sie so lecker fand und nicht genug davon kriegen konnte. Die sind aber auch so lecker und ich musste mich sehr ranhalten um noch welche abzubekommen 😀 ⇒ Nonnenfürzle

5. Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2020 beschäftigt? Und hast du es gelöst?

Es gab dieses Jahr keine Koch,- Back- oder Blog Probleme. Mein Freund und ich hatten dieses Jahr viel bei unserer Arbeit zu tun und hatten nicht viel Paarzeit zusammen. Daher genoss ich unsere freie Zeit viel intensiver. Leider blieb für den Blog daher nicht so viel Zeit übrig, wie ich sie gerne gehabt hätte.

6. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Dieses Jahr gab es kulinarisch in meiner Backküche kein großes Highlight. Dafür habe ich in meinem Herbsturlaub in Limone sul Garda am Gardasee zufällig eines der besten Restaurants ever entdeckt. Die Osteria Da Livio. Sie kochen dort typisch italienische Gerichte, die unglaublich lecker schmecken. Zwar ist die Speisekarte nicht sehr üppig, aber in Osteria’s ist das ja üblich. Wir haben uns durch die Speisekarte probiert mit Bruschetta, verschiedenen Hauptgerichten und Desserts wie Tiramisu, Panna Cotta oder zweierlei Mousse… um ein paar mal zu nennen. Wir waren regelrecht begeistert und konnten es uns auch nicht verkneifen nochmals dort essen zu gehen… obwohl wir nur vier Tage dort gewesen sind. Wir sind übrigens mein Freund, ich und ein weiteres befreundet Pärchen.

7. Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf deinen Blog gekommen sind?

Der beste Suchbegriff war „Schoko Biskuitboden“. Einen wirklich lustigen gab es eigentlich nicht. Außer vielleicht “eyer käß dorten“. Aber ob ihr das lustig findet könnt ihr selbst entscheiden 😀

8. Was wünschst du dir und deinem Blog für 2021?

Ich möchte den Blog nächstes Jahr besser organisieren und regelmäßiger Blogbeiträge posten. Außerdem würde ich mich freuen, wenn noch mehr Menschen auf meinen Blog finden. Es freut mich immer sehr, wenn ihr meine Beiträge lest, liked, kommentiert und meine Rezepte ausprobiert.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins neue

Jahr 2021.

Ich hoffe sehr, dass es besser wird wies alte war.

Wir lesen uns im neuem Jahr wieder.

Macht’s gut und bleibt gesund 🥰

Eure Jasmin

Auf diesen Blogs ist eine #Foodblogbilanz2020 erschienen:

Feed me up before you go-go

Leberkassemmmel und mehr

Jessis Schlemmerkitchen

Möhreneck

Sanddorn & Seegras

Chestnut & Sage

Jenny is baking

Slowcooker

Danielas Foodblog

Nilas Welt

La Pâtisserie

Der Reiskoch

Küchenlatein 

Herbs & Chocolate

Mehr Genuss

Unter Freunden

Küchenliebelei

Übersee-Mädchen

Schöner Tag noch!

Katrins Backblog

Birgonia

Dental-Food

Volker mampft

Ayse’s Diner

Veggielicious

Chez Kim-Joëlle

Die Kunst des Backens

Löffelgenuss

Ninamanie

Mein wunderbares Chaos

Zimtkringel 

Elbcuisine

Brotwein

Volker kocht

Wallygusto

Kochtopf

Brittas Kochbuch

Vive la réduction

Moey’s Kitchen

Gerne kochen

Was machst du eigentlich so?!

Barbaras Spielwiese

13 Kommentare Gib deinen ab

  1. Jasmin sagt:

    Das hoffe ich doch auch. Wäre schön, wenn man Ende des Jahres wieder auf Reisen gehen könnte. Aber nichtsdestotrotz wünsche ich euch zwein ein frohes neues Jahr. Bleibt gesund und munter.
    Liebe Grüße
    Jasmin

    Gefällt mir

  2. steffen sagt:

    Wir drücken die Daumen, dass die Vietnamreise bald nachgeholt werden kann. Auch uns fehlt das Reisen ungemein.
    Auf dass 2021 etwas mehr Möglichkeiten zum Reisen bietet.
    Liebe Grüße
    Sabrina & Steffen

    Gefällt mir

  3. Daniela sagt:

    Klopapier ist uns sogar fast ausgegangen 😛 Mehl und Hefe war zum Glück immer ausreichend vorhanden.

    Vielen Dank für den schönen Rückblick und ein frohes neues Jahr,
    Daniela

    Gefällt 1 Person

    1. Jasmin sagt:

      Dankeschön 😊 Ich wünsche dir auch ein frohes neues Jahr 🍀🐷 Mögen alle deine Vorhaben und Wünsche in Erfüllung gehen. Bleib gesund und munter ❄⛄
      Liebe Grüße

      Gefällt mir

  4. Gabi sagt:

    Meine Vietnamrundreise ist 2020 auch ausgefallen… Vielleicht treffen wir uns 2022 da oder so 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Jasmin sagt:

      Ja, dass wäre ja der Hammer 😄 Ein gutes & gesundes neues Jahr wünsche ich dir 🍀🐷🎉🥂🍾🎊🎆😊

      Gefällt mir

  5. Danke für den sehr unterhaltsamen und leckeren Beitrag (die Geburtstagstorte ist klasse) und ein gesundes und glückliches 2021!

    Gefällt 1 Person

    1. Jasmin sagt:

      Danke dir Arno… dass freut mich das ich dich unterhalten habe 😊 Ich wünsche dir nur das Beste fürs neue Jahr. Bleib gesund. Ich freu mich wieder von dir zu hören 🍀🐷🎉🥂🍾🎊🎆😊

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.