Türchen Nr. 10: Kleine Igelchen mit Datteln gefüllt

Herzlich Willkommen bei meinem 10. Türchen meines Adventskalenders. Schön, dass du vorbeischaust.

Im 10. Türchen lautet das Motto “Plätzchenzeit“.

Juhu, es ist Plätzchenzeit. Und Plätzchenzeit ist bekanntlich meine liebste Zeit. Wie ihr ja alle wisst liebe ich die Weihnachtszeit. Genauso probiere ich gerne jedes Jahr neue Plätzchen aus, um sie dann mit euch zu teilen.

Heute hab ich für euch diese süssen Igel Plätzchen. Sie sind etwas exotisch in der Mitte gefüllt. Nehmlich mit einer Dattel. Wem das doch etwas zu exotisch ist, kann in die Plätzchen auch eine andere Trockenfrucht stecken oder aber auch eine Nuss ob Haselnuss, Walnuss oder Mandel… es ist ganz euch überlassen.

Ich bin auch kein wirklicher Fan von Datteln. Aber ich muss sagen diese Plätzchen schmecken mir echt sehr gut. Probierts einfach aus. Denn süß sind die kleinen Kerlchen ja und jedenfalls ein absoluter Hingucker auf euren Plätzchenteller… dass garantiere ich euch.

Hier ist nun das Rezept für euch:

150g Mehl

30g Zucker

60g Marzipanrohmasse

90g Butter

1 Eigelb

ca. 10 getrocknete Datteln ohne Stein

  • Das Mehl mit dem Zucker in einer Schüssel mischen.
  • Die Marzipanrohmasse und die Butter in kleine Stücke schneiden und das Eigelb dazugeben.
  • Nun das Mehl- Zuckergemisch dazugeben und alles zusammen zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig zu einer langen Rolle von ca. 3 cm Durchmesser rollen, in Folie wickeln und ca. 30 min kalt stellen.
  • Nun die Datteln halbieren.
  • Von der Teigrolle knapp 1 cm dicke Scheiben abschneiden und etwas flach drücken.
  • Eine halbe Dattel drauflegen, mit dem Teig umhüllen und tropfenförmig formen.
  • Alle Igel auf ein Blech legen und bei 180°C ca. 13 min backen.
  • Nach dem Backen auskühlen lassen.

Von meinem letzten Adventskalender habe ich noch das Kokoswürzöl mit Zimt von Dr. Goerg übrig. Da es grad zur Weihnachtszeit besonders gut geeignet ist und der Kuvertüre einen schönen zimtigen Geschmack verleiht, hab ich diese für das überziehen meiner Igelchen genommen. Natürlich müsst ihr das jetzt nicht extra kaufen. Ihr könnt auch einfach zu eurer Kuvertüre und dem Kokosöl/ -fett etwas Zimt dazu geben.

80g Zartbitterkuvertüre

1 EL Kokoswürzöl mit Zimt oder Kokosöl/ – fett und etwas Zimt

80g Zartbitter Schokostreusel

  • Die Zartbitterkuvertüre hacken und mit dem Kokosöl z.B. im Wasserbad auflösen.
  • Das runde Ende der Plätzchen in die Schokolade tauchen und sofort mit den Schokostreuseln bestreuen.
  • Mit der restlich Schokolade die Augen und die Nasenspitze auf die Igel spritzen.
  • Nun alles trocknen lassen.

„Und so leuchtet die Welt langsam der Weihnacht entgegen, und der in Händen sie hält, weiß um den Segen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..