Die beliebteste Torte Deutschlands… die Schwarzwälder Kirschtorte…

…sahnig, locker leicht.

Die Schwarzwälder Kirschtorte kennt wohl jeder von uns. Sie ist die bekannteste und beliebteste Torte in Deutschland… und ist auf der ganzen Welt bekannt.

Sie gilt seit Mitte der 1950er Jahre als die klassische deutsche Torte überhaupt… halt typisch deutsch eben.. so wie das Münchner Oktoberfest mit der Lederhosen und den Dirndl, Bier, Wurst, Kuckucksuhren und unsere Brotkultur mit allerlei verschiedenen Brotsorten… um nur mal ein paar zu nennen.

Sie ist die Königin unter den Torten.

Aber jetzt mal ehrlich… wer wird bei ihr nicht schwach… sie ist ein Traum aus locker leichtem Schokoladenbiskuit, gefüllt mit einer fruchtigen Kirschfüllung und haufenweise luftig geschlagener Sahne… alles mit Kirschwasser verfeinert und dekoriert mit feinen Zartbitter Schokoladenraspeln und auf jedem Stück eine Sahnerosette mit einer Kirsche darauf. Ein Genuss für jeden Sahnetorten-Liebhaber und die absolute Lieblingstorte meiner Familie 😉

Aber wer erfand die berühmteste Torte der Welt?

In den 1930er Jahren verbreitete sie sich zunehmend in ganz Deutschland. Aber um die Herkunft und wer die weltberühmte Torte erfunden hat ranken sich viele Legenden. Es gibt aber keine klaren Belege für ihren Ursprung oder eindeutige Hinweise auf den Erfinder.

Wer war bloß der erste Konditor der sie erfunden hat?  Oder war es überhaupt ein Konditor? Wer hat nur diese wundervolle Mischung aus Teig, Sahne und Kirschen gezauberte? Vielleicht das unscheinbare Großmütterchen, die für ihre Gäste was besonderes machen wollte und aus dem damaligen Schwarzwälderkirschdessert aus dem Schwarzwald eine Torte kreierte?

Wir wissen es nicht… und dass werden wir wahrscheinlich auch nie erfahren… aber dem Erfinder sei Dank. Er hat eine der leckersten Torten überhaupt kreiert.

Hier nun mein Rezept für eine Schwarzwälder Kirschtorte:

Schokobiskuitboden: zum Rezept⇒

 

Für die Kirschfüllung:

1 Glas Sauerkirschen
25g Zucker
3 EL Kirschwasser
30g Speisestärke

  • Kirschen absieben und den Kirschsaft auffangen
  • 16 schöne Kirschen für die Verzierung der Torte beiseite legen.
  • Speisestärke mit etwas Saft anrühren
  • Den restlichen Saft mit Zucker in einen Topf geben und aufkochen lassen.
  • Die Speisestärke mit einem Schneebesen unterrühren.
  • Etwas rühren bis es etwas dicker geworden ist.
  • Die übrigen abgesiebten Kirschen und das Kirschwasser zugeben und alles schön vermischen.
  • Abkühlen lassen.

 

Für die Kirschwasser Tränke:

50g Zucker
50g Kirschwasser
50g heißes Wasser

  • Alles miteinander verrühren und beim Zusammensetzen der Torte auf die Schokobiskuitböden überall etwas drauf träufeln. Ich verteils immer etwas mit dem Löffel.

 

Für die Sahne:

1000ml Sahne
8-10 TL San apart von Küchle
2 Päckchen Vanillezucker
ca. 20g Zucker je nach dem wie süß man die Sahne haben möchte.

  • Die Sahne etwas schlagen und dann das San apart, den Vanillezucker und den Zucker dazu geben.
  • Alles schön steif schlagen.
  • Die Sahne reicht zum Füllen, Außen rum einstreichen und Verzieren der Torte.

 

Für die Deko:

Zartbitter Schokoladenraspeln
Die 16 übriggelassenen Kirschen

Hier habe ich eine Bilderserie für euch… wo ihr genau sehen könnt wie eine Schwarzwälder Torte außen rum eingestrichen und verziert wird. Zur Bilderserie⇒

Ist es nicht der Wahnsinn… was man aus ein paar Lebensmitteln zaubern kann?

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und lasst euch von dem sahnig- fruchtig- schokoladigen Genuss mitreißen und verzaubern 🙂

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s