Wie macht man eigentlich… einen Biskuitboden?

Biskuit hat einen hohen Ei Anteil. Durch das Aufschlagen wird viel Luft in den Teig eingefangen. Das Eiweiß dehnt sich enorm aus und hält die Luft fest. Dadurch entstehen hauchdünne Porenwände die den Biskuit großvolumig und besonders zart werden lassen.

Ich habe ein paar Fragen aufgelistet… die sich der ein oder andere von euch beim Biskuit backen besimmt schon einmal gestellt hat. Hier gibt’s die Antworten dazu.

Mein Rezept für einen schönen Biskuitboden

6 Eier
225g Zucker
1 Pck Vanillezucker
etwas Vanille
225g Mehl
1 Pck Backpulver
8 EL warmes Wasser

  • Die Eier mit dem Zucker, Vanillezucker und der Vanille 7min schaumig schlagen.
  • Mehl, Backpulver langsam unterheben.
  • Zum Schluss vorsichtig das warme Wasser unterrühren.
  • Bei 180°C bei Ober- und Unterhitze etwa 20min backen. Dann nachschauen ob er schon fertig ist. Sonst nochmals etwas 5- 10 Minuten backen.

img_0244

Fertig ist der luftige Biskuitboden!

Ganz einfach, schnell zubereitet und ein Top Endergebnis.

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Beim ersten Biskuitboden hatte ich noch Angst, aber es ist gar nicht soooo schwierig und wenn er mal ein wenig uneben ist, gibt es ja leckere Möglichkeiten ihn zu begradigen 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s